Auf dem laufenden bleiben

Verfolgung Liefertermine 

Effizient und pünklich

Just in Time Prinzip

Preisvorteile generieren

Bündelungen von Mengen

Keine versteckten Kosten

Preistransparenz 

Qualifizierte Beratung

Ausgeprägte Kommunikation

Das Unternehmen

Gegründet wurde die Westf. Eisen und Stahl durch Herrn Dieter Jürging am 01.01.1955. Unser Gründer setzte die Basis für das Unternehmen in den wachstumsstarken „60ziger und 70ziger Jahren“. Seit 1985 ist Herr Frank Jürging im Unternehmen. Er ist seit 2002 alleiniger Geschäftsführer. 


Ein Team unterstützt ihn in Einkauf, Logistik und Vertrieb. Wir orientieren uns an den Bedürfnissen unserer Kunden. Die Kundenzufriedenheit ist unser Ansporn.

Unser Service

Die Westf. Eisen und Stahl wickelt Handelsgeschäfte grundsätzlich in der Strecke ab, ohne eigenes Lager. So werden teure Umschlagskosten vermieden. Es wird lediglich bei Bedarf auf Speditionsläger zurück gegriffen. Die WES handelt mit Langprodukten vom „dünnen„ Walzdraht oder geschältem Stab, über Rohstrangguss, gewalzten Stabstahl oder Knüppel bis zu “dicken“ geschmiedeten Stäben. Wir sind damit Partner der stahlverarbeitenden Industrie, insbesondere der Schmiede-, Federn- und Flanschenindustrie. Aber auch der Maschinenbau und Auswalzbetriebe zählen zu unseren Kunden. Für jeden Anwendungsfall von 11 mm rund bis 750 mm rund haben wir den richtigen Lieferanten. Aufgabe der WES ist es Lieferanten aufzubauen, insbesondere auf der Importseite, Aufträge abzuwickeln und just in time zu liefern, sowie durch Mengenbündelung Preisvorteile zu generieren. Wir verfügen über ein Netzwerk langjähriger Werkskontakte, wobei wir teilweise auch als Werksvertretung im Markt sind. Wir verstehen uns als “echte“ Dienstleister. Bitte testen Sie die Westf. Eisen und Stahl und legen Sie ihre Anfragen vor.

Logistik & Einkauf

Auftrags­abwicklung 

Import Netzwerk

Werks­vertretung

Produktangebot

  • Gewalztes Material
  • Knüppel
  • Stabstahl
  • Schwarz gewalzt
  • Geschältes Material
  • Gezogenes Material
  • Rohre
  • Nahtlos gewalzt
  • Nahtlos gezogen
  • Flachstahl
  • Walzdraht
  • Geschmiedetes Material
  • Rohstrang
  • Qualitäts & Edelbaustahl
  • Federstahl
  • Mikrolegierte & Legierte Stähle
  • Sondergüten
  • Stäbe 
  • mit rundem, quadratischem oder rechteckigem Querschnitt
  • auf Dorn geschmiedete Hülsen
  • Scheiben mit und ohne Loch
  • Aufweiteringe
  • Würfel‐ und Rechteckplatten
  • Hüttenwalzen
  • Propeller‐, Zwischen‐, Generatorenwellen, Ruderholme
  • Sonstige Schmiedestücke mit Formen
  • Flanschwellen


Die Schmiedestücke werden aus folgenden Stahlsorten gefertigt: Kohlenstoffstahl, legierter Stahl, Vergütungsstahl, Einsatzstahl, Lagerstahl, Warm‐ und Kaltarbeitsstahl. Gemäß der folgenden Normen: PN, EN, DIN, ASTM, AISI, SAE.  


Unser polnisches Lieferwerk liefert die geschmiedeten Teile: Thermisch behandelt, roh (ohne mechanische Behandlung), nach mechanischer Behandlung. Die Erzeugnisse werden folgenden Prüfungen unterzogen: Kontrolle mechanischer Eigenschaften, Ultraschallprüfung, mikroskopische Untersuchung. Das zur Herstellung der Produkte verwendete Einsatzgutkommt sowohl von heimischen als auch ausländischen Produzenten, die über erforderliche ISO Zertifikate und Zulassungen von Klassifikationsgesellschaften verfügen.

Neu im Programm: Ringe

Bei diesem Produktionsprogramm handelt es sich um eine innovative, abfallarme Technologie zur Bearbeitung von großen Ringen im Walz‐ und Schmiedeverfahren, welche unter realen Bedingungenentwickelt und verifiziert. Die erhaltene Lösung ermöglicht, dass Ringe mit einem Durchmesser von bis zu 3800 mm und einer Höhe von bis zu 800 mm mit einer komplexen Querschnittsgeometrieproduziert werden, die aus einem ganzen Spektrum von Stahlsorten einschließlich Spezialstählen und Nichteisenmetalllegierungen besteht. Die Ringe werden z. B. aus den gängigen Güten C45,S355J2G3,42CrMo4, 34CrNiMo6, 30CrNiMo8 produziert. Sehr viele weitere Materialien sind ebenfalls im Einsatz und können selbstverständlich angefragt werden. Die Produkte können mit minimaler Toleranz als nahezu fertige Produkte hergestellt werden. Die eingeführte Verarbeitungslinie ermöglicht zusammen mit einer einzigartigen Fehlererkennungsstation und einem automatisierten Materialtransfersystem die Herstellung von Ringprodukten mit minimalen Bearbeitungszugaben, die sich durch eine gleichmäßige Materialstruktur über den gesamten Querschnitt auszeichnen.

 
  • Kardanwellen
  • Achsstrahlen
  • Kurbelwellen
  • Lenkarme / Gabeln
  • Kardangabeln
  • Ziehstangen
  • Verbindungsstangen
  • Freigabearme
  • Zahnradwellen
  • Klemmen
  • Haken
  • Zähne
  • Strahlen
  • Getriebekörper
  • Förderketten
  • Zahnradgabeln

Mit einer Kapazität von 20.000 Tonnen stellt die hochqualitative Gesenkschmiede Teile für die Automobil‐, Eisenbahn‐ und Bergbauindustrie her.  


Die türkische Schmiede ist von der Anlagenkonfiguration mit Hämmern und Pressen, einem eigenen Werkzeugbau sowie einer Zerspanung breit aufgestellt. Die Gewichtsklasse geht von einem Teilegewicht von 500 Gramm bis 80 Kilogramm sowie über eine mechanische Bearbeitung.  


Mit moderner Technologie, hoher Produktionskapazität und erstklassiger Infrastruktur ist das Unternehmen ein technologisch führender Hersteller von Schmiedeteilen.  Die Aktivitäten bestehen aus: 


  • Gesenkschmieden 
  • Herstellung
  • Schneidprozesse 
  • Umformtechnik 
  • Wärmebehandlung 
  • Weiterbearbeitung
  • Bearbeitung
  • Inspektion und Überwachung 
  • Entwürfe zur Gewichtsreduzierung 
  • Entwicklung neuer Produkte
  •  Sonderanfertigungen
 

Kontakt aufnehmen

Ansprechpartner

Geschäftsführung

Herr Frank Jürging

Tel.: 0172 - 2 77 77 03

juerging@wes‐schwelm.de

Ansprechpartnerin

Prokuristin

Frau Angelika Doose

Tel.: 0 23 36 / 26 00

doose@wes‐schwelm.de

Ansprechpartnerin


Frau Astrid Kühnapfel

Tel.: 0 23 36 / 26 00

kuehnapfel@wes‐schwelm.de